Gibt es nur beim Hersteller!

Der in einigen Kreisen populäre Fahhrradhersteller „VanMoof“ bzw. vermutlich deren hauseigenes Social Media-/ PR-Team versucht mit einer Kampagne besondere Aufmerksamkeit zu erringen. Ein viral lancierter Werbetrailer und ein in Frankreich verbotener TV Spot spielen dabei eine Rolle.

Das leicht psychedelische Filmchen erinnert an irgendetwas zwischen Yellow Submarine und Beavis und Butt-Head, aber ansonsten ganz hübsch bunt:

Kein Ahnung wie das bei der „Zielgruppe“ ankommt? zudem ist es natürlich immer schwierig, wenn ein Fahrradhersteller die Vorteile des Fahrradfahrens hochhält (siehe Van Moof Presseinfo) . Aber alles andere wäre ebenso verwunderlich. „Honi soit qui mal y pense!“ wie der Franzose sagen würde.

Und nein, de fietsenmakers verkaufen keine „VanMoof“ Fahräder, denn die gibt es nur beim Hersteller direkt – online oder in einem der raren lokalen „Stores“.

https://www.vanmoof.com/news/de-DE/196933-uberraschende-fahrradwerbung-traumt-von-stadt-utopie-des-radfahrens

https://efahrer.chip.de/e-bikes/fahrrad-fahren-im-drogenrausch-das-steckt-hinter-hollands-irrer-e-bike-werbung_104283

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.